Demokratiepreis 2015

Der Preis wurde erstmalig am 16.11.2015 in der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin durch die DeGeDe übergeben.

Begrüßung und Moderation der Preisveranstaltung

Begrüßungsrede von Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und
Moderation durch Inge Kloepfer, Freie Autorin und Journalistin (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) sowie Wolf-Christian Ulrich, Journalist und Fernsehmoderator (ZDF Morgenmagazin).

Gespräch „Herausforderungen an die Demokratie“

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen Kurt Edler, ehem. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e. V., Matthias Riepe, Geschäftsführer der Zukunftsstiftung Bildung im Gespräch mit den Preisträger*innen der Neckarschule Grundschule; Carolus-Magnus-Gymnasium, Übach-Palenberg; Freie Schule, Leipzig.

Festrede „Schule in der demokratischen Gesellschaft “ Professorin Dr. Gesine Schwan

„Wir feiern heute Schulen, die sich auf den Weg der Demokratie gemacht und dabei vieles erreicht haben. Dazu gratuliere ich von ganzem Herzen! Und ich komme zurück auf meinen Eingangsgedanken: Beim unerwartet freundlichen und tatkräftigen Willkommen gegenüber den Flüchtlingen in diesem Herbst hat sich gezeigt und zeigt sich noch, dass die langjährige Arbeit und das Engagement von vielen Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen, Schülern und Eltern für eine Bildung und für Schulen im Dienste der Demokratie und eine demokratische Lebensform doch Früchte getragen hat. Bildung braucht einen langen Atem und oft weiß man nicht, ob das, wofür man sich müht, was man sehnlichst anstrebt und wünscht, gelingt. Heute ist eine Gelegenheit, dieses Gelingen ausdrücklich zu bestätigen. Ihnen allen meinen herzlichen Dank für Ihre Mühen, für die Beharrlichkeit Ihres Engagements! Und weiterhin so viel Erfolg wie bisher!“ (mehr dazu)

Verleihung des Preises für demokratische Schulentwicklung „DemokratieErleben“ 2015

„Die Schule schafft damit als Schulgemeinschaft ein Entwicklungs- und Lernklima, das Herausforderungen als Lernchance erkennt und wirksame Inklusion als besondere Chance für gelebte Demokratie aufzeigt. Das konstruktive, auf Individualisierung, Differenzierung und lebenspraktische Bewältigung des Alltags in einer bunten und vielfältigen Stadtgesellschaft zielende Miteinander in der Neckarschule in Mannheim ist die Grundlage für ein effizientes und individuelles Lernen für Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt!“Auszug aus der Laudatio für die Neckargrundschule – gehalten von Gesine Schwan.

„Die Verfahren der direkten Demokratie am Carolus-Magnus Gymnasium fördern politische Urteilsfähigkeit, die Fähigkeit,  eigene Interessen zu vertreten und diese auch durchzusetzen. Sie verankern demokratische Entscheidungsprozesse tief im Schulleben. Mitbestimmen in einem demokratisch gehaltvollen Schulleben,  das ist ein zentraler Bestandteil der Schulkultur des Carolus-Magnus-Gymnasiums!“ Auszug aus der Laudatio gehalten von Philipp Antony, Heinrich-Böll-Stiftung
(mehr dazu).

„Die Freie Schule Leipzig zeigt auf, dass Schule anders sein kann als wir sie in der Regel kennen, sie hat Erfolg damit und stellt sich den damit verbundenen Herausforderungen wie bspw. der der Schulprüfungen außerhalb des Hauses in anderen staatlichen Schulen, weil sie staatlich anerkannte Abschlüsse bislang selbst nicht vergeben darf. Sie war Mitbegründer der European Democratic Education Community und engagiert sich im Bundesverband der Freien Alternativschulen und in der Freinet-Kooperative.
Ein besonderer Ort für ein in besonderer Intensität selbstverantwortetes Lernen in einer Kommunität gleichberechtigter Lernender und Lehrender, das ist der Kern der Freien Schule Leipzig.“ Auszug aus der Laudation gehalten von Mathias Riepe, Zukunftsstiftung Bildung.

Die weiteren Schulen erhielten einen Anerkennungspreis

Angereist waren die Regenbogengrundschule aus Schalkenbach in Rheinland-Pfalz; Meusebach-Grundschule aus Schwielowsee in Brandenburg; Richtsberg-Gesamtschule aus Marburg in Hessen und die Textorschule aus Frankfurt a.M. in Hessen (nicht auf dem Bild) um ihre Urkunde in Empfang zu nehmen und am Demokratietag ihre Schule als Facette der Demokratiepädagogik vorzustellen.

Musikalische Begleitung:

Jens Düppe & Friends: Céline Rudoph – Gesang; Rüdiger Krause – Gitarre; Pepe Berns – Kontrabass und Jens Düppe – Schlagzeug.

Empfang in den Räumen der Heinrich-Böll-Stiftung.

Fotografische Impressionen: Verleihung Preis DemokratieErleben – Preis für demokratische Schulentwicklung, Stephan Röhl

 

Festrede

Die Festrede von Gesine Schwan zum Download

Livezeichnen

Elke Steiner fängt die Impressionen dieser Veranstaltung mit dem Zeichenstift ein.

Presse

Susanne Arlt berichtete Live für den Deutschlandfunk.

Neuigkeiten zum Projekt

5. Demokratietag in NRW am 09.12.2022

5. Demokratietag in NRW am 09.12.2022

Herzliche Einladung zum „5. NRW Demokratietag“!   In Zeiten des Kriegs und der Wahlsiege rechtsextremer Parteien ist Demokratielernen in Europa wichtiger denn je. Im Rahmen des 5. nordrhein-westfälischen Demokratietags wollen wir Schüler*innen, Lehrkräften und...

Rückblick: Zweiter Demokratietag für die Schulen Berlins

Rückblick: Zweiter Demokratietag für die Schulen Berlins

Der Demokratietag 2022 von der DeGeDe mit dem Bündnis für Bildung Berlin-Brandenburg in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Der Demokratietag in Aktion Am 11.11.2022 hat der zweite Demokratietag für die Schulen Berlins stattgefunden....

Rückblick: Preisverleihung für demokratische Schulentwicklung am 11. November 2022

Rückblick: Preisverleihung für demokratische Schulentwicklung am 11. November 2022

Der Preis für Demokratische Schulentwicklung Am 11. November 2022 wurde der Preis für Demokratische Schulentwicklung feierlich in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin verliehen. Die Preisverleihung wurde mit einem Impulsvortrag von Kirsten Schweder, stellvertretende...

Preisverleihung: Der Preis „DemokratieErleben, 11. November 2022 ab 14:00 Uhr, Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin

Preisverleihung: Der Preis „DemokratieErleben, 11. November 2022 ab 14:00 Uhr, Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin

Das Programm der Preisverleihung als Download …und erste Impression Der Preis „DemokratieErleben – Der Preis für demokratische Schulentwicklung“ wird vergeben durch die Deutsche Demokratiepädagogik am 11. November 2022. Nach einer Corona-bedingten Pause wird in...

Stellenausschreibung: Koordination der Zusammenarbeit (65%) im Kompetenznetzwerk „Demokratiebildung im Jugendalter“

Stellenausschreibung: Koordination der Zusammenarbeit (65%) im Kompetenznetzwerk „Demokratiebildung im Jugendalter“

In der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik ist eine Elternzeitvertretung als Koordination der Zusammenarbeit im Kompetenznetzwerk „Demokratiebildung im Jugendalter“ mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von insgesamt 25,35 Std./Woche ab sofort vorerst bis...

Demokratietag am 11. November 2022 für die Schulen Berlins

Demokratietag am 11. November 2022 für die Schulen Berlins

Der Demokratietag steht vor der Tür!   2021 hat der erste Demokratietag für die Schulen Berlins stattgefunden. 2022 wird es den zweiten Demokratietag geben. Er soll aktuelle Entwicklungen und praktische Beispiele von Demokratie in Schule zeigen und bekannt...

Demokratische Lernkultur in Zeiten der Digitalisierung 14.November 2022

Demokratische Lernkultur in Zeiten der Digitalisierung 14.November 2022

Thema: „Demokratische Lernkultur in Zeiten der Digitalisierung – Chancen und Herausforderungen“ 14. November 2022 in Berlin Anlässlich der Corona-Pandemie ist die Digitalisierung der Bildungseinrichtungen in den zurückliegenden zwei Jahren mit hohem Tempo...