Informationen

Kinderrechte

Kinderrechte gehen alle an: Kinder und Erwachsene, Regierungen und Nicht-Regierungsorganisationen. Besonders wichtig sind sie auch für das Zusammenleben in der Schule. Denn die Schule ist neben der Familie der zentrale Ort, an dem die Kinder ihre Rechte lernen und leben können. Lehrerinnen und Lehrer haben dabei eine bedeutsame Aufgabe: Kinder, die von klein auf erfahren, dass ihre Würde geachtet wird, lernen zugleich, die Rechte anderer zu respektieren und sich dafür stark zu machen.

Hands for kids

In dem ersten demokratiepädagogischen Grundwertecurriculum für die Grundschule widmet sich der Baustein IV den Kinderrechten. Es wird der Zusammenhang der Kinderechte und Regeln hergestellt und so der Bezug zu den Menschenrechten aufgezeigt. (mehr)

10 Kinderrechte im Überblick

Die 10 wichtigsten Kinderrechte werden visuailisiert in einer Grafik um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen diskutieren zu können.
Quelle: www.europa4young.de/images/Kinderrechte.gif; (21.03.2004)

Wozu brauchen wir Kinderrechte?

Prof. Dr. Lothar Krappmann stellt sich diese Frage. (mehr)

Der Kinder- und Jugendrat in Berlin, Tiergarten Süd, wurde
2010 gegründet. Er beschäftigt sich mit den Bedürfnissen und
Wünschen der Kinder im Kiez. Dabei tauschen sich die Mitglieder
– Kinder und Jugendliche ab 10 – über Persönliches, Fragen des
Schul- und Kiezalltags sowie der Politik aus. Da im Kiez Kinder
aus vielen Ländern der Welt leben, sind die Kinderrechte ein
wichtiges Thema bei Veranstaltungen und Versammlungen. So
entstand die Idee, die wichtigsten Kinderrechte in einer kleinen
Broschüre zusammenzufassen.
Geben Sie, gebt Ihr, diese Broschüre weiter, damit möglichst
viele Kinder und Erwachsene sich mit den Rechten der Kinder
vertraut machen können.

Die Ausgabe 01.2014 des buddY-Magazins hat Kinderrechte in der Schule unter die Lupe genommen. Herunterladen könnt ihr das Magazin hier.