Demokratie lernen & leben

05.02.16 09:28 Alter: 2 yrs

8. Tagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik "Friedenslogisch denken und handeln"

Kategorie: Termine, Aktuell, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig Holstein, Niedersachsen, Bremen

 

Ratzeburg/Bäk, 18. - 20. Februar 2016

Angesichts des weltweiten Elends, das aus Gewaltstrategien hervorgeht, die im sicherheitslogischen Denken unausweichlich werden (z.B.Ukrainekonflikt, Abschottung der EU gegenüber Flüchtlingen, Einsatz von Drohnen...) brauchen wir einen neuen Ansatz: "Die Friedenslogik". Hier wird Menschen zugetraut, dass sie 'Frieden können', d.h. Gewalt wahrnehmen, ihre Ursachen erkennen und konstruktive Problemlösungen zum Vorteil aller Beteiligten erarbeiten können.

Zu welchen Erkenntnissen und Methoden führt das Konzept friedenslogischen Denkens? Wer sind die Akteure? Wie wirkt sich dieses Konzept auf friedenspädagogische Arbeit aus? Was sind Konsequenzen für alltägliches Handeln?
Hanne-Margret Birckenbach, Professorin für Politikwissenschaft und Friedensforscherin, wird diesen Ansatz am Beispiel der Flüchtlingspolitik im Eröffnungsvortrag vorstellen. In verschiedenen Formaten (z.B.Workshops, Werkstätten zur Arbeit des Netzwerks, "Town Hall Debate"...)und zu verschiedenen Themen werden die Grundannahmen der Friedenslogik auf die Probe gestellt und Methoden und Beispiele für die Bildungspraxis in Schule und darüber hinaus diskutiert.

Weitere Informationen zum Netzwerk: http://www.netzwerk-friedenspaedagogik.de/
download des Flyers