Informationen

Service-learning

Service-learning - Lernen durch Engagement

Dieser Praxisansatz aus dem amerikanischen Raum wird „Service-Learning“ genannt und hat sich in Deutschland unter dem Titel „Lernen durch Engagement“ eingeführt. Er hat zum Ziel, das Engagement der Kinder und Jugendlichen in die Lern- und Schulkultur, d.h. in den Unterricht zu integrieren. Dabei werden die Erfahrungen, die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Engagement im außerschulischen Umfeld (in der Grundschule z.T. auch innerhalb der Schule) machen, im Unterricht reflektiert und mit Lerninhalten verknüpft. Wenn das gesellschaftliche Engagement am realen Bedarf der Gemeinde/des Stadtteils ausgerichtet ist, erfahren die Schülerinnen und Schüler, wie wertvoll es ist, sich für andere einzusetzen. Sie entwickeln dabei soziale, moralische, demokratiepädagogische – und durch die Anknüpfung an Unterricht – auch fachliche Kompetenzen.