Materialien

HEFT 2: Demokratische Handlungskompetenz. Begründungen, Konzeption und Lernarrangements

„Ziel demokratiepädagogischen Handelns ist der Erwerb demokratischer Handlungskompetenz“ – so heißt es im Qualitätsrahmen Demokratiepädagogik. Was aber umfasst „demokratische Handlungskompetenz“ und wie kann ihre Entwicklung in der Schule gefördert werden?

Auf diese Frage liefert das zweite Heft des Qualitätsrahmens orientierungsstiftende wie auch pragmatische Antworten zur kompetenzfördernden Gestaltung von Unterricht und Schulleben. Ähnlich dem Aufbau von Bildungsstandards werden nach einer Einführung zum Beitrag der Demokratiepädagogik zur allgemeinen Bildung Kompetenzbereiche des Lernfeldes Demokratiepädagogik definiert und ein Konzept demokratischer Handlungskompetenz ausdifferenziert.

Um demokratische Handlungskompetenz entwickeln zu können, sollten  – so heißt es weiter – "Lehr- und Lernformen praktiziert werden, die fächerübergreifend, interdisziplinär und partizipativ gestaltet sind". Auf einer beiliegenden CD-Rom werden daher interessierten Lehrerinnen und Lehrern 30 Lernarrangements inklusive entsprechender Materialien zur konkreten Gestaltung von Unterricht und Schulleben angeboten.